Deutschsprachige Shopify E-Mail Templates im Premium-Design

Deutschsprachige Shopify E-Mail Templates im Premium-Design

Die Mail-Templates (im Shopify UI auch Notifications oder Kundenbenachrichtigungen genannt) haben in den letzten Monaten einige Updates erfahren. Mittlerweile können die Mails direkt in Shopify mit Logo und einer Akzentfarbe personalisiert werden und sind auch komplett auf Deutsch verfügbar. Damit ist keine manuelle Übersetzung mehr nötig ist.

Dennoch sollte man sich nicht allein auf den Standard-Templates ausruhen. Diese sind zwar ideal für einen einfachen und schnellen Start, haben jedoch in Hinblick auf Design und Kundenbindung noch reichlich Potenzial nach oben. Eine sehr gute Alternative zu den Standard-Mails stellt die App OrderlyEmails zur Verfügung. Mit dieser lässt sich die Kundenkommunikation deutlich verbessern.

Kundenbenachrichtigungen mit modernem Design

Vorteile gegenüber den Standard-Templates:

Verschiedene Layouts verfügbar
Innerhalb der App kann aus derzeit 18 unterschiedlichen Layouts und Design gewählt werden.

Flexibel anpassbar
Über einen eingebauten Konfigurator können die E-Mail Layouts sehr flexibel angepasst werden. So lassen sich nicht nur die Farbe und Typografie anpassen, sondern auch der Aufbau der Mails per Drag und Drop verändern.

Erweiterbar um Produkt-Empfehlungen, Gutscheincodes und Promotions
Neben den Bestellinformationen (Adresse, Produkte etc.) lassen sich die Templates auch mit weiteren Inhalten anreichern. Beispielsweise mit Produkt-Empfehlungen oder Gutscheincodes, um ein Upselling zu erreichen. Aber auch komplett individuelle Promotions mit Bildern und Texten lassen sich innerhalb der Mail platzieren.

Messung der Conversions
In den Mails von OrderlyEmails ist ein Tracking eingebaut, dass aufzeichnet welche Mails und welche Promotions, Gutscheine oder Produkt-Empfehlungen zu Verkäufen geführt haben. Diese Daten werden direkt in den Shopify Reports angezeigt.

Und das Ganze zu einem Preis von lediglich 49 Dollar (einmalig). 

Gibt es einen Haken?

Nein, nicht wirklich. Ich habe die Templates bereits in mehreren Shops und verschiedenen Kunden eingesetzt und kann nur Gutes berichten. Einzig die Einrichtung ist noch etwas umständlich.

Einziger Wermutstropfen: Nachdem die Templates konfiguriert und bestellt wurden, müssen diese einzeln per Hand in den eigenen Store eingetragen werden. Das heißt, es muss der Code für alle 30+ Mails einmal kopiert und dann in Shopify eingetragen werden. Das liegt aber einzig daran, dass Shopify den Entwicklern keine Schnittstelle bereitgestellt hat, um die Templates in den Store zu schreiben. Da diese Arbeit jedoch nur einmal nötig ist, hält sich der Aufwand in Grenzen.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

1 von 3